Bezirk Hamburg Nord

Das Projekt JUGEND AKTIV PLUS wird im Bezirk Hamburg-Nord angeboten durch den Jugendhilfeträger GANGWAY e.V. vorrangig (aber nicht ausschließlich) für die Sozialräume:

  • Dulsberg / Barmbek
  • Langenhorn

Der Träger bringt seine unterschiedlichen Kompetenzen aus den Bereichen offene Kinder- und Jugendarbeit, Begleitung von Jugendlichen auf dem Weg zu externen Schulabschlüssen und im Übergang Schule-Beruf, ambulanten und stationären Hilfen zur Erziehung und Sozialräumlichen Hilfen und Angeboten für Jugendliche und Familien in Krisensituationen in das Angebot ein.

Zielgruppe sind junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die aus unterschiedlichen Gründen nicht von anderen Hilfsangeboten erfasst werden, ausdrücklich angesprochen sind auch junge Eltern. Die Unterstützung ist kurzfristig möglich, freiwillig und kostenlos.

Mit dem Projekt JUGEND AKTIV PLUS bietet GANGWAY e.V.  intensive Begleitung und Unterstützung auf dem Weg in eine berufliche Perspektive an, Umfang und Dauer orientieren sich an dem Bedarf.  Zentrale Elemente sind:

  • die Bestandsaufnahme der wichtigsten Barrieren und Hemmnisse, die einer beruflichen (und sozialen) Integration im Weg stehen
  • die gemeinsame Erarbeitung konkreter erster Ziele und Schritte
  • die Begleitung in bestehende Hilfeangebote vor Ort
  • die Einbindung von Unterstützer/innen im persönlichen Umfeld

Im Anschluss sind die Teilnehmer/innen in der Lage mit punktueller Unterstützung die nächsten Schritte auf dem gemeinsam erarbeiteten (beruflichen) Weg zu gehen.

Die jungen Menschen finden den Weg aus eigener Initiative, werden gezielt in den Stadtteilen angesprochen (z.B. in den Häusern der Jugend) oder von Dritten verwiesen (z.B. durch ASD, Jugendberufsagentur, soziale Einrichtungen, semiprofessionelle Hilfesysteme oder Eltern und Verwandte)